Kategorien
Sie sind hier: OPC und mehr by Robert Franz

OPC und mehr by Robert Franz

OPC - Traubenkernextrakt und weiter vitalisierende Produkte (Vitamin K2, Vitamin D3, MSM, L-Arginin, Gesteinsmehl,...)

Robert Franz – Leben für die Gesundheit

Wer ist Robert Franz?
Robert Franz wuchs in Rumänien auf. Schon als Kind verbrachte er viel Zeit in der Natur und lernte die Heilkraft der Pflanzen kennen. Als Jugendlicher fuhr er begeistert Motorradrennen und war Stuntman. Nach dem Abitur wurde er Automechaniker.
Die Beschränkung seiner Freiheit im Rumänischen Staat störte ihn sehr. Er versuchte, Rumänien zu verlassen und kam dafür ins Gefängnis. Diese Erfahrung bestärkte ihn jedoch nur in seiner Persönlichkeit und seinen Werten. Im Gefängnis half er seinen Mitgefangenen in gesundheitlichen Angelegenheiten so gut er konnte. Nach seiner Entlassung kam er mit 28 Jahren nach Deutschland. Rasch stellte er fest, dass auch in Deutschland die Menschen nicht frei sind. Freiheit bedeutet für ihn, tun zu können, was man will. Doch in Deutschland gibt es Fachleute für jeden Bereich. Ihnen wird die Entscheidung über Fragen zu Finanzen, Gesundheit und anderes überlassen. R. Franz legt Wert darauf, dass die Menschen wieder selbst bestimmen, was sie tun wollen.


Was ist das Wichtigste für Robert Franz?
Das größte Anliegen von R. Franz ist die Gesundheit der Menschen. Als Gesundheitsexperte setzt er sich dafür ein, mit natürlichen Pflanzenstoffen und Mineralien die Gesundheit zu fördern und zu unterstützen. Sein Wissen darüber gibt er kostenlos in Vorträgen weiter. Er beantwortet persönliche Fragen in Seminaren oder am Telefon. Außerdem schrieb er ein Buch über seine Erkenntnisse mit dem Titel: „OPC - Das Fundament menschlicher Gesundheit.“ R. Franz läuft seit vielen Jahren barfuß und ist kerngesund. Er kritisiert die Pharmaindustrie. Seiner Meinung nach enthält sie den Menschen wichtige Informationen zu Heilung und Gesundheit vor, um ihre eigenen Produkte verkaufen zu können.
Die wesentlichsten Stoffe für den Körper sind für R. Franz Oligomere Proanthocyanidine, Vitamin D3 und Vitamin B12.

Was verbirgt sich hinter den Oligomeren proanthocyanidinen?
Oligomere Proanthocyanidine (OPC) gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen. Der Franzose Masquelier entdeckte sie im vorigen Jahrhundert und erforschte ihre Wirkung auf den Menschen. Oligomere Proanthocyanidine kommen zum Beispiel in Äpfeln und Ginkoblättern vor. Die Kerne von Weintrauben und die Schalen der roten Weintrauben sind die Pflanzenteile mit dem höchsten Gehalt an diesen Polyphenolen. Mit ihnen schützt die Weinrebe ihre Früchte vor Fäulnis, Bakterien und Viren. Als Nahrungsergänzungsmittel werden sie aus den Schalen und Kernen gewonnen, die nach dem Keltern der Trauben übrig bleiben. Diese werden gemahlen. Das Pulver ist als Traubenkernmehl und in Kapseln erhältlich.

Die Wirkungen dieser Polyphenole sind sehr vielfältig. Robert Franz erklärt, dass sie mehr als 90 Krankheiten verhindern.
Oligomere Proanthocyanidine verdünnen das Blut, ohne die Blutplättchen zu zerstören. Wenn ein Mensch sich verletzt, schließt das Blut die Wunde und bildet Schorf. Bei den chemisch erstellten Blutverdünnern werden die Blutplättchen zerstört. Menschen, die diese Blutverdünner einnehmen, können an einer Verletzung verbluten. Der Körper benötigt drei Wochen, um neue Blutplättchen zu bilden.

Die Ursache vieler Krankheiten wird in dickflüssigem Blut gesehen, da es nicht mehr in die Kapillaren gelangt. Durch OPC verdünntes Blut wirkt im ganzen Körper. Es fließt in die kleinsten Adern, versorgt alle Zellen mit Nährstoffen und transportiert Abfallstoffe zu den Ausscheidungsorgangen. Auch das Gehirn, das hauptsächlich über Kapillaren durchblutet wird, funktioniert besser. Alzheimer und andere Demenzerkrankungen können gemildert werden. Außerdem baut das verdünnte Blut Zucker ab und lindert so Diabetes.

Die Oligomeren Proanthocyanidinen können noch mehr: sie lassen die Haarfollikel um 240 % wachsen. Das Haar wird dichter. Polyphenole sind sehr starke Antioxidantien, die freie Radikale im Körper unschädlich machen und so die Haut und die Gefäße schützen. Wird OPC zusammen mit Vitamin C eingenommen, verstärken sie sich gegenseitig in ihrer antioxidativen Wirkung. Eine Quelle für Vitamin C ist Acerola. Die frische Frucht enthält rund 17.000 mg Vitamin C pro 100 g. Das ist weit mehr als in anderen Früchten wie zum Beispiel Sanddorn, Kiwi und Zitrusfrüchten zu finden ist.
Die reine Ascorbinsäure, die als künstliches Vitamin C verkauft wird, wird vom Körper nicht gut aufgenommen und kann ihm sogar schaden. Es fehlen die anderen Stoffe, die in den Früchten das Vitamin C begleiten. Acerola gibt es in Deutschland nur als Pulver. Die Früchte werden gefriergetrocknet oder sprühgetrocknet. Neben Vitamin C enthält das Acerola Pulver auch sekundäre Pflanzenstoffe. Sie unterstützen sich gegenseitig in ihrer Wirkung und vervielfachen sie. Als Nahrungsergänzungsmittel kombiniert man deswegen am besten Traubenkernmehl mit Acerola Pulver.

Und warum sind Vitamin D3 und B12 so wichtig?
Vitamin D3 ist das Sonnenvitamin. Im Körper wird es unter dem Einfluss von Sonnenlicht gebildet. Seine Beteiligung ist wesentlich für den Calciumstoffwechsel und den Aufbau der Knochen und Muskeln.
In unserer Gesellschaft halten sich die Menschen immer weniger in der Sonne auf. Sie fahren mit dem Auto zur Arbeit, die in Gebäuden verrichtet wird, und fahren abends mit dem Auto nach Hause. Im Alltag verbringen sie auch ihre Freizeit kaum in der Sonne. Hinzu kommen die Wintermonate, in denen die Sonnenscheindauer zu kurz ist, um Vitamin D3 zu bilden. Daher haben die meisten Menschen in Deutschland zu wenig von diesem Vitamin. Kinder können an Rachitis erkranken. Für Erwachsene steigt das Risiko, an Osteoporose, Rachitis, Herzinfarkt, Übergewicht, Diabetes, Depressionen und anderen Gesundheitsstörungen zu leiden.

Vitamin B12 kommt fast nur in tierischen Produkten wie Fleisch, Innereien, Fisch, sowie Milch und Eiern vor. Sauerkraut, Erbsen und Lupinen enthalten es in sehr viel geringerem Maße. Dieses Vitamin unterstützt die Bildung aller Bestandteile des Blutes. Es ist am Aufbau der Schutzmembran der Nerven beteiligt. Auch für die Zellteilung benötigt der Körper Vitamin B12, das er in der Leber speichert. Wenn zu wenig Vitamin B12 aufgenommen wird, zeigt sich das unter Umständen erst viele Monate später, wenn der Vorrat aus der Leber verbraucht ist. Der Mangel äußert sich in Müdigkeit, Burn-out, Schwäche, Depressionen, Blutarmut, Nervenleiden wie Parkinson, Sehstörungen, Taubheitsgefühlen, Nervenschädigungen und anderen Symptomen. Der Zusammenhang zwischen diesen Krankheitszeichen und dem Vitaminmangel ist oft schwer zu erkennen.

Es ist gut, dass es Menschen wie R. Frank gibt, die aufklären, informieren und Wege aufzeigen, wie jeder Mensch gesund leben kann.

Zu den Top Produkten von Robert Franz gehören:

 

OPC in Kapseln

Vitamin D3 Tropfen - Hochdosiert

Vitamin K2 Tropfen

MSM in Kapseln


  

Moringa Online Shop - Der Shop mit der besten Moringaqualität