Kapselfüller "The Capsule Machine" für Kapseln Größe "0"

Artikelnummer: THCAM A0

Kapselfüller zum leichteren Befüllen von Cellulose Kapseln Größe "0"

Gewicht: 0.25 kg
33,00 €
Lieferzeit ca. 2 - 4 Tage

Kapselfüller zum erleichterten Befüllen von Kapseln der Größe "0"

(z.B. für Moringapulver / OPC / etc...)

 


Pure Planet Products stellt diese hochwertige Maschine her, mit der Sie bequem bis zu 24 Kapseln Größe "0" befüllen können. Die Maschine kann alle 24 Kapseln zur gleichen Zeit befüllen mit so viel Inhalt wie in die längere Kapselhälfte reinpasst. Die Kapseln müssen davor eigenhändig in die Maschine gesteckt werden damit sie befüllt werden können.
 

 

schreibt
Funktioniert und die Tipps von Regina 30.10.14 sind auch hilfreich. Wichtig ist, dass die leeren Kapseln gut trocken aufbewahrt wurden, sonst bleiben sie in der Kapselmaschine stecken. Wenn sie schon beim einstecken in die Maschine etwas klemmen sind sie zu feucht. Dann muss man eventuell die Leer-Kapseln bei ganz niedriger Temperatur im Backofen kurz trocknen.
schreibt
Kapselmaschine "0"
Jetzt habe ich die Kapselmaschine zum ersten Mal benutzt und glaube, auf Anhieb alles verstanden zu haben, was es - mechanisch - zu verstehen gab. Allerdings frage ich mich, wie man die Dosierung pro Kapsel, jedenfalls grob, berechnen könnte, denn das Befüllen kommt mir sehr ungenau vor. Genauer: man behält einiges Füllgut vom Glattstreichen auf der inneren Oberfläche zurück, das man nach dem 1. Befüllen und Zusammenpressen zwar noch einmal über die geöffneten Kapselnhälften streichen kann, aber die tatsächlich in der Kapsel enthaltene Menge scheint mir doch insgesamt wenig berechenbar. Eine Möglichkeit fällt mir dazu ein: eine - oder auch einige - schon gefüllte Kapsel(n) aufzumachen und den Inhalt (jeweils) zu wiegen, das ergäbe dann einen groben Wert. Ich würde Herrn Ziegenbein herzlich bitten, mich zu korrigieren, falls ich es nur nicht verstanden habe. Ich möchte aber gleich dazu sagen, dass das Maschinchen ja wirklich einfach ist, nicht viel Geld gekostet hat und daher diesen Anspruch vielleicht gar nicht erfüllen kann und soll.
Mein Tip: Vorher die Leerkapseln abzählen und ganz systematisch eine nach der anderen öffnen, Ober- und Unterteil trennen, die untere = längere Hälfte einstecken, die obere für den 2. Arbeitsgang weglegen. Wenn eine Kapsel bzw. 1 Hälfte übrig ist, weiß man, dass man eine Öffnung vergessen hat zu bestücken - man kann sie nämlich kaum erkennen, wenn sie einmal bündig in der Oberfläche drinsteckt. In die schon bestückten Öffnungen lassen sich zwar nicht nochmal Kapselhälften hineinstecken, aber wenn man alle Öffnung daraufhin untersuchen muss, ist es doch wirklich umständlicher, als wenn man gleich systematisch vorgeht :-) Jedenfalls habe ich diese Strategie nach der 4. Kapsel für mich entwickelt ;-D
Mein Fazit: Das Maschinchen ist für den privaten Hausgebrauch geeignet, gut durchdacht, einfach zu bedienen, die Kapselhälften lassen sich jeweils einfach einstecken und zuletzt auch gut verschlossen aus der Matrix herausdrücken. Säubern unter fließendem Wasser geht auch einfach, man sollte die Teile allerdings sehr gut trocknen lassen, bevor man sie wieder zusammensetzen und die Maschine wieder benutzen kann.

NULL
Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. weiterlesen