Kategorien
Sie sind hier: Robert Franz Natürliche Öle

Schwarzkümmel-Öl 500 ml (Bio) (Ölmühle Solling)

500 ml Natives Bio-Schwarzkümmelöl ..... Lieferzeit ca. 1 Woche

ArtNr.: ÖMS-SKÖ-500

24,90 € * 1l - 24,90 € * / l
Artikel auf Lager | Lieferzeit ca. 2-4 Tage

Natives Schwarzkümmel-Öl 500 ml (Bio) (Ölmühle Solling)
 

SCHWARZKÜMMELÖL - ÄGYPTISCH

Dieses intensiv-aromatische Öl wird aus ägyptischen Schwarzkümmelsamen mühlenfrisch kalt gepresst. Es enthält ätherische Öle und Fett-Begleitstoffe.
Auch ideal als natürliches Mittel gegen Zecken bei Pferden und Hunden.


Natives Bio-Schwarzkümmelöl 
Unser natives Bio-Schwarzkümmelöl wird aus voll ausgereiften ägyptischen Schwarzkümmelsamen aus ökologischem Landbau mühlenfrisch kalt gepresst. Es wird danach lediglich filtriert, nicht desodoriert oder raffiniert, und zeichnet sich durch seine golgelbe Farbe und ausgewogenen Geschmack (ohne „Kratzen“) aus. Schwarzkümmelöl kann bis maximal 90°C erhitzt werden. Als „Wohlfühlöl“ wird es löffelweise pur genossen, aber auch als typische Würze orientalischer Gerichte verwendet.

Inhaltsstoffe 
Im Schwarzkümmelöl dominiert die essenzielle, zweifach ungesättigte Linolsäure. Daneben sind auch Alpha- und Gamma-Linolensäure sowie einfach ungesättigte Ölsäure enthalten. Linolsäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 10 g Linolsäure ( entspricht zirka 2- 3 Esslöffeln) ein. Etwas ganz Besonderes am Schwarzkümmelöl ist der hohe Anteil ätherischer Öle, der - je nach Erntejahr und Anbaubedingungen - zwischen 0,5% bis 2,5% liegt, hinzu kommen Bitter- und Gerbstoffe wie Nigellin und Thymochinon. Sie sorgen für den ausgesprochen intensiven, typischen Eigengeschmack, begründen aber auch die Beliebtheit des Schwarzkümmelöls für eine Vielzahl von Anwendungen in der Volkskunde.

Pflanze 
Schwarzkümmel (Nigella sativa) gehört zu den Hahnenfußgewächsen, mit dem Kümmel ist die Pflanze nicht verwandt. Die Samen der Pflanze sind klein, kantig, und wie der Name schon sagt, schwarz.

Geschichte 
Schwarzkümmel war hierzulande einst als „Brotwurz“ bekannt und wuchs in vielen Bauerngärten, bevor er in Vergessenheit geriet. Eine Anekdote besagt, Martin Luther habe bei der Übersetzung der Bibel aus dem Hebräischen an der entscheidenden Stelle, als es um das Gewürz ging, das entscheidende Wörtchen „Schwarz“ vor dem „Kümmel“ weggelassen und damit zu Missverständnissen beigetragen. Wie dem auch sei: Fest steht, dass schon zur Zeit der Pharaonen Schwarzkümmel in Ägypten und umliegenden Ländern sehr verbreitet war und zu verschiedensten Zwecke eingesetzt wurde (auch heute gedeihen die besten Qualitäten in Ägypten).

Verwendung:
Es kann löffelweise pur genossen und auch tröpfchenweise im Dressing für Salate (Tomate, Rote Beete) sowie für orientalische und nordafrikanische Gerichte , Suppen, Saucen und in Dipps kulinarische Akzente setzen. Besonders zu Bohnen - und Kohlgerichten zu empfehlen, denn es wirkt Blähungen entgegen.

Schwarzkümmel ist eine beliebte Zutat in der orientalischen Küche, zum Beispiel wird das türkische Fladenbrot typischerweise mit Schwarzkümmelsamen bestreut. Auch in der nordafrikanischen Küche werden die Samen mit dem intensiven Geschmack gerne verwendet. Schwarzkümmelöl hat, wie die Samen, einen würzig-pfeffrigen, leicht bitteren, charakteristischen, sehr dominanten Geschmack. Schwarzkümmelöl kann in der Küche zum Abschmecken orientalischer Gerichte, zum Dünsten oder für Dressings und Dips verwendet werden. Wie „normaler“ Kümmel passt es bestens zu Kohl und Hülsenfrüchten. 
Obwohl der Geschmack so ungewöhnlich und intensiv ist, schwören viele Schwarzkümmelliebhaber darauf, täglich einen Teelöffel Schwarzkümmelöl zu sich zu nehmen – pur, mit anderen Ölen gemischt, oder in der täglichen Küche. Wegen des hohen Anteils ätherischer Öle empfiehlt sich, dies kurmäßig und nicht länger als drei bis vier Monate zu tun. 

Hinweis
Die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments setzt den Herstellern von Lebensmitteln und Nahrungsergänzungen enge Grenzen, wenn es um ernährungsphysiologische und gesundheitsbezogene Angaben geht.

Zutaten:
Schwarzkümmelöl*
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerhinweis:
Kühl und dunkel aufbewahren, nach dem Öffnen zügig verbrauchen.


Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von Schwarzkümmelöl pro 100g
Brennwert                  3700 kJ / 900 kcal
Fett                                     100 g
davon gesättigte Fettsäuren             15 g
einfach ungesättigte Fettsäuren          24 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  (Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren)    61 g
Kohlenhydrate                                               0 g
davon Zucker                                                 0 g
Eiweiß                                                             0 g
Salz                                                                 0 g


(copyright Foto und Text: Ölmühle Solling)

Kommentare

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Moringa Online Shop - Der Shop mit der besten Moringaqualität